Sprechstunden

Sprechstunden werden südtirolweit angeboten. Termine können telefonisch, via E-Mail oder mittels Online-Formular vereinbart werden.
Nach Ihrer schriftlichen Anfrage werden Sie von unserem Büro telefonisch kontaktiert.
Bitte geben Sie an, wann Sie innerhalb unserer Bürozeiten erreichbar sind.

Unsere Bürozeiten sind:

Montag – Donnerstag
09.00 – 12.00 Uhr und 15.00 – 16.30 Uhr

Freitag
09.00 – 12.00 Uhr

Onlineformular

*
*
*
*

Datenschutz-Hinweis

Information gemäß Art. 13 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016. Diese Information dient zur Information über die Verarbeitung, die Zwecke, die Methode und allgemein über die Verwaltung der durch diese Website gesammelten personenbezogenen Daten.

Verantwortlicher der Datenverarbeitung und Rechte der betroffenen Person.

Der Verantwortliche der Datenverarbeitung ist der Sudtiroler Landtag.  Die Kontaktdaten des Landesrates sind folgende:
Sudtiroler Landtag
Silvius-Magnago-Platz Nr. 6, 39100 Bozen; E-Mail: info@landtag-bz.org

Sie können sich an den Verantwortlichen für jegliche Informationen wenden sowie für die Ausübung Ihrer Rechte, wie von den Rechtsvorschriften vorgesehen (und im Weiteren erklärt).

Datenschutzbeauftragte („DSB“) – Data Protection Officer („DPO“): Der Verantwortliche der Datenverarbeitung hat einen Datenschutzbeauftragten ernannt, in der Person von Dr. Andrea Avanzo, den Sie unter diese E-Mail-Adresse a.avanzo@inquiria.it kontaktieren können.

Art der Datenverarbeitung. Bei den über die Website verarbeiteten Daten handelt es sich um personenbezogene Daten allgemeiner Natur (z.B. E-Mails, Vorname und Nachname, usw.) und allgemein um all jene Daten, die zur Bearbeitung der eingegangenen Anfragen erforderlich sind. Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass bei einer Anfrage im Abschnitt „Kontakt“, auch besondere Kategorien personenbezogener Daten (Art. 9 der EU-Verordnung, z. B. Gesundheitszustand) verarbeitet werden können, wenn Sie diese Daten spontan als Spezifikation für die Anfrage einfügen. Wir informieren Sie auf jeden Fall, dass um nach einem Termin nachzufragen und/oder um von uns kontaktiert zu werden, Sie einfach ihren Wunsch angeben können, kontaktiert zu werden (ohne das Feld mit persönlichen Details zu bereichern).

Zwecke der Verarbeitung: Die übermittelten Daten werden vom dazu befugten Landespersonal verarbeitet, um ihre Anfrage zu beantworten. Die Mitteilung der Daten ist erforderlich, damit wir Ihren Antrag verarbeiten können. Wir informieren Sie außerdem, dass um feststellen zu können, inwiefern unsere Aktivität für die Nutzerinnen und Nutzer von Interesse ist und verbessert werden kann, werden allgemeine, nicht-personenbezogene insbesondere statistische Daten festgehalten. Dazu werden Daten und Informationen aus Server- Protokolldateien zusammengefasst und für Statistiken und Analysen genutzt: bezüglich der Verwaltung von Cookies, lesen Sie bitte die spezifische Richtlinie zum Thema "Cookies“.

Verfahren der Datenverarbeitung. Die gesammelten Daten werden in Papier- und elektronischer Form verarbeitet und sind so gestaltet, dass ein angemessenes Maß an Datensicherheit gewährleistet ist.

Mitteilung und Datenempfänger: Ihre Daten werden in keiner Weise verbreitet (wobei unter „Verbreitung“ die Mitteilung an unbestimmte Personen versteht). Die Daten können an:

  • interne Beauftragte zur Durchführung der Datenverarbeitung;
  • externe Partner, die vom Verantwortlichen der Datenverarbeitung als Auftragsverarbeiter gemäß Art.28 der Verordnung (EU) 2016/679 übermittelt werden.

Datenübertragung. Die angegebenen personenbezogenen Daten werden nicht außerhalb der Europäischen Union und der Länder des Europäischen Wirtschaftsraums (Norwegen, Island, Lichtenstein) übermittelt.

Datenaufbewahrung: Die Daten werden für den Zeitraum aufbewahrt, welcher notwendig ist, um die Anfrage des Nutzers zu bearbeiten, in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Aufbewahrungszeiten von Daten und Dokumenten.

Rechte der betroffenen Person: Gemäß den geltenden Bestimmungen erhält die betroffene Person auf Antrag jederzeit Zugang zu den sie betreffenden Daten und es steht ihr das Recht auf Berichtigung oder Vervollständigung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten zu; sofern die gesetzlichen Voraussetzungen gegeben sind, kann sie sich der Verarbeitung widersetzen oder die Löschung der Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung verlangen. Die betroffene Person kann sich auch an die Aufsichtsbehörde wenden, wenn sie der Ansicht ist, dass ihre Daten unrechtmäßig oder unangemessen verarbeitet wurden.

Das entsprechende Antragsformular steht auf der Webseite http://www.provinz.bz.it/de/transparente-verwaltung/zusaetzliche-infos.asp zur Verfügung.

Rechtsbehelfe: Erhält die betroffene Person auf ihren Antrag innerhalb von 30 Tagen nach Eingang keine Rückmeldung, kann sie Beschwerde bei der Datenschutzbehörde oder Rekurs bei Gericht einlegen; diese Frist kann um weitere 60 Tage verlängert werden, wenn dies wegen der Komplexität oder wegen der hohen Anzahl von Anträgen erforderlich ist. Die betroffene Person hat Einsicht in die Information über die Verarbeitung der personenbezogenen Daten genommen.

Logo - Südtiroler Landtag