Kontakt

Gleichstellungsrätin

Cavourstraße 23/c (Parterre)
39100 Bozen

Tel. +39 0471 946003
E-Mail: info@gleichstellungsraetin-bz.org
PEC: gleichstellungsraetin.consparita@pec.prov-bz.org

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
15:00 - 16:30 Uhr

Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Onlineformular

*
*
*
*

Datenschutz-Hinweis

Gemäß Art. 13 und 14 der Verordnung EU 2016/679 und mit Bezugnahme auf personenbezogene Daten, die die Gleichstellungsrätin im Rahmen Ihrer Akte vorliegen werden, teilen wir Ihnen folgendes mit:

Verantwortlicher der Datenverarbeitung

Die Gleichstellungsrätin verarbeitet die personenbezogenen Daten unter der Verantwortlichkeit des Südtiroler Landtages der Autonomen Provinz Bozen. Verantwortlicher der Datenverarbeitung ist der Südtiroler Landtag der Autonomen Provinz Bozen mit Sitz am Silvius-Magnago-Platz Nr. 6, an den Sie sich für jegliche Information sowie für die Ausübung Ihrer gesetzlich vorgesehenen Rechte wenden können (privacy@consiglio-bz.org). 
Auf der Website des Südtiroler Landtages finden Sie ein spezielles Formular, das die Ausübung der Rechte der betroffenen Person erleichtert.
Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten: 
Gruppo Inquiria GmbH (Dr. Andrea Avanzo)
Tel: +39 0471 095085
E-Mail: a.avanzo@inquiria.it

Zweck der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die angegebenen Daten werden vom dazu befugten und geschulten Personal, auch elektronisch, für die Erfüllung der vorgesehenen institutionellen Zwecken, verarbeitet.

Die Aufgaben der Gleichstellungsrätin betreffen: 
Die Gleichstellungsrätin informiert und berät Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die aufgrund ihres Geschlechtes eine Diskriminierung am Arbeitsplatz erfahren. Es werden Mediationen vorgenommen und in Fällen von individueller oder kollektiver Diskriminierung aufgrund des Geschlechts hat die Gleichstellungsrätin Klageberechtigung. 
Bei der Gleichstellungsrätin wurde der Anti-Mobbing-Dienst eingerichtet, der unter anderem Informationen, Beratung und Vermittlungsgespräche anbietet. Bei der Gleichstellungsrätin wurde außerdem der Südtiroler Monitoringausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen eingerichtet, um die Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen zu fördern, zu schützen und zu gewährleisten.
Für die genannten Zwecke ist die Bereitstellung von Daten erforderlich und eine vollständige oder teilweise Verweigerung der Datenbereitstellung bringt die Unmöglichkeit mit sich, Ihren Anfragen nachzukommen. 
Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist zur Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung von hoheitlichen Aufgaben erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e der Verordnung (EU) 2016/679). Rechtsgrundlagen:

a) Landesgesetz vom 9 Oktober 2020 Nr.11 „Bestimmungen über die beim Landtag angesiedelten Ombudsstellen“;

b) Landesgesetz vom 21. Juni 2021, Nr. 4 „Prävention und Umgang mit Mobbing, Straining und Gewalt am Arbeitsplatz“

Verarbeitete personenbezogene Daten

Die folgenden Datenkategorien verarbeitet:

  • Allgemeine personenbezogene Daten gemäß Art. 4 Nr. 1 der Verordnung (EU) 2016/679;
  • Daten besonderer Kategorien gemäß Artikel 9 der Verordnung (EU) 2016/679;
  • Daten gerichtlicher Natur, über strafrechtliche Verurteilungen und Straftaten, gemäß Artikel 10 der Verordnung (EU) 2016/679.

Verarbeitungsmethode

Die gesammelten Informationen werden nur vom dazu befugten Personal des Verantwortlichen der Datenverarbeitung verarbeitet. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht verbreitet und sind keinem automatisierten Entscheidungsprozess (ink. Profilierung) unterzogen.

Mitteilung der personenbezogenen Daten

Die Gleichstellungsrätin kann auch den Kontakt zu lokalen Experten in Thema Mobbing am Arbeitsplatz fördern, z. B. Gewerkschaften, Psycholog:innen, Jurist:innen usw., zum Thema Mobbing am Arbeitsplatz fördern. Der Anti-Mobbing-Dienst schafft ein Netzwerk an Experten und Expertinnen für die Bereiche Arbeitsrecht und Psychotherapie, um Unterstützung und Beratung mit einer die Schaffung von Synergien zu leisten und so eine gezielte Hilfestellung zu bieten. In Bezug auf den oben angegebenen Zweck können Ihre personenbezogenen Daten auch an die als Auftragsverarbeiter (art.28 der Verordnung (EU) 2016/679) ernannten Rechtsfiguren übermittelt werden, sofern diese Übermittlung für die Ausführung unserer Tätigkeiten notwendig oder zweckmäßig ist. Die personenbezogenen Daten werden nicht Dritten mitgeteilt, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Aufbewahrung der personenbezogenen Daten

Ihre personenbezogenen Daten, welche für obgenannte Zwecke verarbeitet werden, werden für die Dauer der Erfüllung der Aufgaben und anschließend so lange aufbewahrt, wie die Gleichstellungsrätin aus gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtungen dazu verpflichtet ist.

Rechte der betroffenen Person

Ihre Rechte gemäß der Verordnung (EU) 679/2016 umfassen das Recht: bei der Gleichstellungsrätin den Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten und den damit verbundenen Informationen zu beantragen; unrichtige Daten zu berichtigen oder unvollständige Daten zu ergänzen; die Sie betreffenden personenbezogenen Daten zu löschen (wenn eine der in Art. 17, Abs. 1 der Verordnung (EU) 679/2016 genannten Voraussetzungen gegeben ist und unter Einhaltung der in Abs. 3 desselben Artikels vorgesehenen Ausnahmen); die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken (wenn eine der in Art. 18, Abs. 1 der Verordnung (EU) 2016/679 genannten Voraussetzungen gegeben ist); der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widersprechen, wenn Sie in einer besonderen Situation sind; eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (italienische Datenschutzbehörde - www.Garanteprivacy.it) einzureichen.

Logo - Südtiroler Landtag