Monitoring-Ausschuss in Leichter Sprache

Wir begrüßen Sie auf der Seite in Leichter Sprache

über den Monitoring-Ausschuss.

Mit der Leichten Sprache können viele Menschen Texte besser verstehen.

Die Texte in Leichter Sprache haben nämlich zum Beispiel:

  • Eine große Schrift.
  • Kurze Sätze.
  • Und viele Erklärungen.

Mann Leichte Sprache

Sehen Sie dieses Zeichen?

Dann können Sie auf dieses Zeichen klicken.

Und Sie können noch mehr Informationen lesen.

Mit diesem Zeichen  geht der Text wieder weg.

Der Monitoring-Ausschuss über·wacht:

Werden die Rechte von allen Menschen mit Binderungen ein·gehalten?

In Südtirol gibt es 2 wichtige Gesetze für die Rechte von Menschen mit Behinderungen.

Ein Gesetz ist eine Regel.

An diese Regel müssen sich alle Menschen halten.

Es gibt Gesetze von den Vereinten Nationen.

Es gibt Gesetze vom Staat Italien.

Und es gibt Gesetze vom Land Südtirol.

Alle diese Gesetze müssen die Menschen einhalten.

Die 2 Gesetze für die Rechte von Menschen mit Behinderungen sind:

Konvention ist ein anderes Wort für Vertrag.

Dieser Vertrag ist von 193 Ländern auf dieser Welt.

Italien hat im Jahr 2007 die Konvention unter·schrieben.

Und muss sich deshalb an diesen Vertrag halten.

UN Konvention LogoRechte für Menschen mit Behinderungen

In der UN-Konvention steht: Jedes Land muss einen Monitoring-Ausschuss haben.

Möchten Sie mehr wissen über die Konvention von den Vereinten Nationen?

Dann können Sie auf der Seite über die Konvention weiter lesen.

Das Land Südtirol hat im Jahr 2015 ein neues Landes·gesetz für Menschen mit Behinderungen gemacht.

Landes·gesetz heißt:

Das Gesetz ist in Südtirol gemacht worden.

Ein Landes·gesetz ist nur für Südtirol.

Die Gesetze in Südtirol macht der Südtiroler Land·tag.

Das Landes·gesetz hat die Nummer 7.

Deshalb schreiben wir in diesem Text: Landes·gesetz 7/2015.

Im Gesetz ist geschrieben:

Menschen mit Behinderungen sollen überall dabei sein.

Und mitmachen.

Landesgesetz 7.2015Rechte für Menschen mit Behinderungen

Menschen mit Behinderungen sind gleich·berechtigt mit allen anderen Menschen.

Das heißt:

Alle Menschen haben die gleichen Rechte:

Menschen mit Behinderungen.

Und Menschen ohne Behinderungen.

Dieses Gesetz ist sehr wichtig für alle Menschen mit Behinderungen in Südtirol.

Im Artikel 31 vom Landes·gesetz 7/2015 steht auch:

In Südtirol muss es einen Monitoring-Ausschuss geben.

Artikel heißt:

Das Landes·gesetz 7/2015 ist ein langer Text.

Die Menschen haben den langen Text in kurze Stücke eingeteilt.

So ist der Text leichter zu lesen.

Ein kleines Stück von diesem Text heißt Artikel.

Der Monitoring-Ausschuss muss über·wachen:

Werden die Rechte für alle Menschen mit Behinderungen ein·gehalten?


 

Die Bilder sind von:

@ Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.

Illustrator: Stefan Albers. Atelier Fleetinsel, 2013.

 

logo europeo per facile da leggere© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe. Weitere Informationen unter www.leicht-lesbar.eu

 

Den Text in Leichte Sprache hat über•setzt:

okay – Büro für Leichte Sprache von der Lebenshilfe in Bozen.

okay@lebenshilfe.it

Mehr Informationen zur Leichten Sprache finden Sie auf der Internet•seite von der Lebenshilfe:

www.lebenshilfe.it/142d1746.html

 

Wer hat den Text in Leichter Sprache geprüft?

Robert Mumelter von People First hat den Text geprüft

 

 

Logo - Südtiroler Landtag